Herzlich willkommen!

Das Regensburger Kinderzentrum St. Martin ist ein ärztlich geleitetes sozialpädiatrisches Zentrum. Wir behandeln Kinder und Jugendliche aller Altersstufen, die mögliche oder vorhandene Störungen in ihrer Entwicklung, Behinderungen oder chronische, insbesondere neurologische Erkrankungen aufweisen. Unsere Tätigkeit erfolgt ambulant.

Wichtig sind uns die Unterstützung der ganzen Familie und die Betreuung durch verschiedene spezialisierte Berufsgruppen (Kinder- und JugendärztInnen, PsychologInnen, TherapeutInnen) im interdisziplinären Team. Wir begleiten langfristig, oft über viele Jahre hinweg, mit festen Ansprechpartnern.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Fähigkeiten Ihrer Kinder entdecken und diese fördern. Dabei suchen wir die enge Zusammenarbeit mit Ihren behandelnden ÄrztInnen und TherapeutInnen sowie mit Kindergarten oder Schule.

Unsere SozialpädagogInnen bieten Ihnen eine Sozialberatung zu verschiedenen Themen an.

Wir stellen uns vor

Das Regensburger Kinderzentrum St. Martin der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. ist ein Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ). Dort werden Kinder und Jugendliche, die wegen Art, Schwere und Dauer ihrer bestehenden bzw. drohenden Krankheit oder Behinderung nicht ausschließlich von niedergelassenen Ärzt*innen, Therapeut*innen oder Interdisziplinären Frühförderstellen behandelt werden können, medizinisch versorgt. Ein multiprofessionelles Teams behandelt Kinder und Jugendliche vom Säuglingsalter bis zum 18. Lebensjahr und unterstützten deren Familien. Auch junge Erwachsene über 18 Jahre können behandelt werden, insbesondere dann, um eine begonnene Behandlung fortzuführen und wenn eine Behandlung durch niedergelassene Arztpraxen nicht möglich ist. Dem Kinderzentrum St. Martin angeschlossen sind die Epilepsie Beratung Regensburg und die Sozialberatung, bei der Eltern von Kindern mit einer Entwicklungsstörung oder Behinderung kompetenten Rat und Hilfe bei der Suche nach Unterstützungsmöglichkeiten bekommen.