« Zurück

23. Regensburger Epilepsieseminar am Samstag, 21.10.2017 von 8.45- 14.30 Uhr

Das 23. Regenburger Epilepsie- Seminar beleuchtet Herausforderungen & Grenzbereiche im neuropädiatrischen Alltag

Das Thema Inklusion wird derzeit in Medien und Politik viel diskutiert. Überprofessionell werden neue Wege von Integration und Sozialisierung gesucht.


Was es bedeutet, mit einem „besonderen" Kind den Herausforderungen des Alltags gewachsen zu sein, erfahren wir in der Auseinandersetzung mit unseren Patienten. Es ist unsere Aufgabe als Ärzte und Therapeuten, Belastungen zu erkennen, zu benennen, nach Lösungen zu suchen und die Lebensqualität der Familien zu verbessern.


Das 23. Regensburger Epilepsie-Seminar wird unter anderem diese Herausforderungen und Grenzgebiete fokussieren. Das Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer, die Anmeldung ist aus der Anmeldekarte ersichtlich.


Wir hoffen, durch die Beiträge der Referenten und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch unseren Wissensstand zu verbessern und durch unsere künftigen Therapieangebote den Bedürfnissen der Patienten gerechter zu werden.


Auf Ihr Kommen sowie eine anregende und interessante Diskussion freuen wir uns und verbleiben
mit herzlichen Grüßen


Dr. Christina Kutzer                                 Dr. Stefan Schilling
Kinderzentrum St. Martin                         KUNO Klinik St. Hedwig